Labormässige Papierbeschichtungsmaschine

Der Web Coater D300 entspricht den neusten technologischen Standards in der Branche. So ermöglicht die Maschine den Beschichtungsprozess im Labor sehr realitätsnah nachzustellen. Durch die umfangreichen Einstellmöglichkeiten können sie individuelle Rezepturen testen und optimieren. Die gewonnenen Erkenntnisse übernehmen sie dann mit hoher Produktionssicherheit auf die Produktionsmaschine. 

Basis-Modul D300 

Das Grundmodul beinhaltet alle Steuer- und Antriebseinheiten, damit die Maschine bis zu einer Geschwindigkeit von 100 m/min betrieben werden kann. Zwei leistungsstarke Trocknungseinheiten mit je einem 5,5 kW Heissluftgebläse und der regelbare Infrarotstrahler mit max. 9 kW sorgen für die nötige Trocknungsenergie. 
Ein raffiniertes Aufrollsystem ermöglicht, mittels Potentiometer die optimale Bahnspannung einzustellen. Als Option kann die Maschine mit einem Online Messgerät zur Bestimmung von Beschichtungsgewicht und Feuchtigkeit ausgerüstet werden. Durch die moderne Elektronik kann die Anlage zentral und exakt bedient werden. So haben sie die Antriebseinheit, die Infrarotheizelemente sowie die Heisslufttemperatur und -menge voll im Griff. 

Spezifikationen 

Heizleistung
Infrarot und Luft:

20 kW

Bahngeschwindigkeit:

0 - 100 m/min

Lufttemperatur:

0 - 250o C

Luftmenge:

600 - 1600 lt/min 

Rollenbreite:

30 cm

Rollendurchmesser:

36 cm 


Modul D301: Filmpress 

Das Papier wird in einem Spalt zwischen zwei Walzen durchgeführt, wobei die Streichfarbe auf das Papier übertragen wird. Die Streichfarbe wurde zuvor mittels Rollrakel als "Film" auf die Walzen vordosiert. Dieser Film wird dann im Spalt von der Walze auf die Papierbahn übertragen. Dank den austauschbaren, rotierenden Stäben (graviert & glatt) können sie sowohl sehr dünnflüssige als auch hoch viskose Rezepturen präzise über die Gummiwalze auf das Papier auftragen. 

Spezifikationen

Auftragsgewicht:

1 - 10 g/m


Modul D302: Blade und Rollrakel 

Die Streichfarbe wird im Überschuss auf das Papier aufgetragen und danach mit einem Blade (Klinge) wieder entfernt. Dadurch entsteht eine absolut ebene Oberfläche. Dank der geschliffe- nen Klinge, dem einstell- baren Anpressdruck und der wählbaren Dicke kann das Streichgewicht variiert und somit gleichmäßig und exakt übertragen werden. 

Spezifikationen

Auftragsgewicht:

1 - 30 g/m